, Colagrande Vitoria

Spielbericht DV Horgen

Das Spiel gegen den DV Horgen wurde unter erschwerten Bedingungen ausgetragen, da dem Team zwei Stammspieler fehlten: Andy aufgrund einer Fussoperation und Andrin wegen Verpflichtungen für das Vaterland. Trotz dieser Schwächung zeigte sich das Team motiviert und hoffte, mit ein wenig Glück erfolgreich zu sein.

Das Match begann wie gewohnt um 13:00 Uhr. Die ersten Doppelpaarungen, bestehend aus Fish/Reto, Karl/Thomas und Marco/Vitoria, gingen alle sang und klanglos je mit 2:0 verloren.
Die anschliessenden Einzelspiele weckten etwas Hoffnung, indem sie mit einem Unentschieden von 3:3 endeten. Nach der ersten Runde stand es somit 3:6.

Über das zweite Drittel des Spiels gibt es nicht viel zu berichten; auch dieser Abschnitt wurde mit 6:3 vom DV Horgen gewonnen.

Obwohl das Team das Gefühl hatte, im letzten Drittel besser gespielt zu haben, ging auch dieser Spielabschnitt verloren. Insgesamt endete das Spiel mit einer Niederlage von 9:15.

Bemerkungen:

  1. Ein besonderer Dank geht an Marco und Reto, die ihre Termine so umorganisieren konnten, dass das Spiel mit sechs Spielern begonnen werden konnte.
  2. Dieses Spiel sollte schnell abgehakt werden.
  3. Im letzten Spiel gegen den DC Otter sollten wir noch einmal alles geben, um einen Sieg zu erringen.